HVS32 Downtime Möglichkeiten

From Wiki - Heidler Strichcode GmbH
Jump to navigation Jump to search

Anbei die Übersicht, wie Sie etwaige Downtimes durch die Monitoring- und Archivierungdienste herausfinden können.

Im Installationsverzeichnis des Monitorings-Dienstes befindet sich die Einstellungsdatei, in der Sie sehen können, wann die Monitorings-Dienste beendet werden. Diese befindet sich im Unterordner Config -> gatewaypolling.properties bspw: C:\Heidler\HVS32\HVS32MonitoringService\config\gatewaypolling.properties Bei älteren Versionen befindet sich die Info in der config.xml im Ordner HVS32MonitoringService In der Datei sehen Sie, wann die Monitorings-Dienste starten und stoppen. Diese Einstellungen sind für jeden Tag identisch und können nicht tagesabhängig gesetzt werden.

Sollten Sie mehrere Monitorings-Dienste haben, müsste die Konfigurationsdatei für jeden Dienst separat geprüft werden, da hier unterschiedliche Einstellungen gesetzt sein könnten.

Bzgl. des Archivierungsdienstes finden Sie die Infos auch unter folgendem Link:

https://heidler-strichcode.de/wikiextern/index.php?title=HVS32_Datenbank_Archivierungs_Dienst

Hier kann es wie folgt geprüft werden: Bitte öffnen Sie den DBServiceKonfigurator im DBService Installationsverzeichnis. Hier die Archivierungs Konfiguration auswählen, dann die Option Scheduler. Hier sehen Sie, wann die Archivierung durchgeführt wird.

Vom Start der Archivierung, wird diese, immer abhängig von der Systemperformance und Datenbank, mehrere Stunden laufen. Um einen groben Zeitrahmen rauszufinden, können Sie im Ordner Logs -> archive.log schauen, wie lange die letzte Archivierung gedauert hat.

Bitte beachten Sie, dass Änderungen in der Konfiguration (Monitoring wie auch Archivierung) immer erst nach einem Neustart der entsprechenden Dienste wirksam werden!